Zum Thema Kunst.

 

Nur Menschen machen Kunst. Nur sie können aus einer Vielzahl von Erfahrungen, Gedanken und Ideen das hervorbringen, was die Menschheit als Kunst wahrnimmt. Was ist Kunst? Ist sie ein spiritueller Impuls, der durch Material, Bewegung, Musik oder Text vermittelt wird? Mit einer Qualität, die sich aus der Beherrschung der Materie und der Exzellenz eines menschlichen Geistes ergibt?

Um Kunst zu sein, muss Kunst Form, Bewegung, Farbe, Klang und / oder Text haben, die durch alle Arten von Prozessen, Materialien und / oder Marken erzeugt werden. Kunst muss wahrnehmbar sein, um Kunst zu sein. Sie muss dauerhaft, kann nicht flüchtig sein. Wir sprechen daher von Kunstwerken. Dies bezieht sich auf ein materielles Objekt, einen Tonträger, eine Aufführung und / oder einen Text, die geteilt, diskutiert, veröffentlicht und verkauft werden kann.

Und hier endet die Aussage über Kunst. Ihr Wert hat mit der individuellen Wahrnehmung zu tun (Kunst entsteht im Auge des Betrachters, manche sagen ...). Oft spielt der Gruppenkonsens eine Rolle. Was manche Experten für Kunst halten, mag für viele völliger Unsinn sein.

 

Wenn wir andererseits die Urschöpfung, unsere Welt voller Formen und Erscheinungen und die Sterne darüber betrachten, sind wir tief beeindruckt. Der Begriff Kunst kommt uns nicht in den Sinn. Wir betrachten etwas von einer anderen Kategorie. Etwas, das lebt. Wir erkennen Vielfalt, ständigen Wandel und Entwicklung. Und dann stellt sich die Frage, wer darauf gekommen ist. Wer pflegt, erhält und entwickelt all dies ständig weiter?